AGB

AGB'S.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Fjord Kaffeeröster / LMT Hospitality GmbH

01. Geltungsbereich

02. Vertragsschluss

03. Widerrufsrecht

04. Preise und Zahlungsbedingungen

05. Liefer-  und Versandbedingungen

06. Besitzvorbehalt

07. wahrhaftungung

08. wahrbares Recht

09. Gerichtsstand

10. Mahnungen, Zahlungsverzug, Kostenpauschalen

11. Informationen zur Online-Streitbeilegung

 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der "LMT Hospitality GmbH " Dies des Kunden, der sich davon unterscheidet, es ist etwas, es ist etwas anderes gesondert schriftlich zu ändern.

1.2. Wir geben Ihre Rechte nach dem zum Verlust der gegenseitigen Berechtigung AGB aus. Die AGB in ihrer eigenen Fassung stehen auf unserer Internetseite http: // http://www.fjord-coffee.de/ unter "AGB" zur Verfügung. Überdies senden wir Ihnen unsere AGB-Link mit der Auftragsbestätigung zu. Ich bezweifle, dass wir uns im Internet befinden. AGB. Bedenken und Ergänzungen behalten wir uns betreuen vor.

1.2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist nur eine persönliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abgesetzt ist, die weder ihre gewerblichen noch ihre selbstständigen zu handeln zugerechnet werden können.

1.3. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede mögliche oder juristische Person oder eine Personengesellschaft. 

2. Vertragsschluss

2.1. Die im Online-Shop des Verkäufers finden Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, alle dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2. Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers beziehen Online-Bestellformular heißt. Es gibt den Kunden, die die Waren und / oder die Leistungen in den Warenkorb-Waren in den Warenkorb-Waren und in der Warenkorb-Waren-Waren und / oder in den Warenkorb-Waren und . Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch, per Fax, per E-Mail oder per Post.

2.3. Der Verlust kann das Gehalt des Kundenkontakts von fünf Tagen gehört,

- entschädigen Sie den Kunden eine bestimmte Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) über die Verwaltung, die Berechtigung des Zugangs zur Auftragsbestätigung beim Kundenverhaltenlich ist, oder

- entschädigen Sie den Kunden die bestellte Ware gehört, die Berechtigung des Zugangs der Ware beim Kunden, der zuständig ist

  - entschädigen Sie den Kunden nach Abgabe von dem, was zur aufgenommen wird.

Liegen mehrere der vorgenannten Rechte vor, kommt der Vertrag in dem Zustand zustande, in dem eine der vorgenannten Befugnisse eintritt. Nimmt der Anspruch auf die Erfüllung des Kundenkontakts vorgenannter Frist nicht an, so vergoldet stirbt auch als Wunsch des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr als seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4. Wähl der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs "PayPal Express" als Zahlungsart aus, Verlust er durch die des Bestellvorgang abgenommenenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an seinen Zahlungsdienstleister. Für diesen Fall, der von Ziffer 2.3 bereits jetzt die Rechte des Angebots des Kunden in dem Bedürftigen, in dem des Kunden durch die des Bestellvorgang-Abgangsenden-Buttons der Zahlungsvorgang auslöst.

2.5. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des Tages, der auf der Absendung des Angebots folgt.

2.6. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Eigentümer und dem Kunden nach Absendung seiner eigenen nebst den Empfänger AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Dies wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein Passwort erhalten werden.

2.7. Vor verbindlicher Abgabe der Rechte über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde sein Eingaben laufend über die gleichen Rechte- und Mausfunktionen erhalten. Werden weiterhin alle Eingaben für die verbindlichen Abgabe der Rechte noch einmal in einem Konfigurationsfenster kontrolliert und können auch dort mittels der zusätzlichen Rechte- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.8. Für den Vertragsschluss steht für die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.9. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden Sie in der Regel per E-Mail und automatisieren Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sich darum gekümmert, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angehängten E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom richtigen versandten E-Mails erhalten werden können. Dies ist der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern, die alle vom Management oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht

3.1. Unterschied stehen Grund Grund die die geregelten Widerrufsrechte zu.

3.2. Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung von zwei Wochen ohne Angabe von Handlungen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Sie die Sache für Fristablaufzug wird - durch Rücksendung der Sache breiter rufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, auch nicht vor Eingang der Ware beim Verhalten (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor der Überprüfung unserer Informationenpflichten nach Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs . 1 und 2 EGBGB sowie unsere behinderten Rechte § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gehörtgt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:


LMT Hospitality GmbH - Zur Alten Börse 79, GE: 6, 12681 Berlin

    1. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Rechte zurück zu gehören und ggf. ziehene Nutzungen (z.B. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder besser nicht oder nur in Handlungenchtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz wird. Bei der Überlassung von Sachen vergoldet stirbt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache verloren auf ihre Prüfung wie sie Ihnen im Ladengeschäft möglich ist, dass sie besessen ist. Ich bin der Meinung, dass Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die gerichtungsmäßige Verwaltung haben. Paketversand mögliche Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten für die Rücksendung zu tragen, wenn die Kostenferte Ware für die beste Abwicklung und wenn der Preis für die Rücknahme der Sache von 40 Euro nicht überfordert oder wenn Sie für einen der Preis für die Sache für die Bestrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich sind verwirte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandwechsel Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Bedenken zur Erstattung von Bedenken, die von 30 Tagen geändert werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung unserer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit ihrem Empfang.

3.4. Das Widerrufsrecht besteht nicht für die kontrollierte Ware, die nach Kundenspezifikation angehalten wird oder die Kenntnis auf die persönlichen Rechte des Kunden zu Sonder ist also nicht bei:

A. Verträgen zur Lieferung von Waren die nicht vorgekauften sind und für ihre Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher-Wertlich, oder die Ansicht auf die eigenen, die des Kaufers sind,

B. Verträgen zur Lieferung von Waren sterben schnell verderben können oder ihr Verfallsdatum schnell erhalten,

C.

D. Verträgen zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden. 

4. Preise und Zahlungsbedingungen 

4.1. Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers, ohne dass es sich um eine handelt, die sich um eine der anderen handelt. Gegebenenfalls mögliche anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der persönlichen Produktbeschreibung gesondert.

4.2. Dem Kunden stehen gleiches Eigentum können zur Verfügung gestellt werden, die im Online-Shop des Verkäufers werden werden.

4.3. Ist vorauskasse wahr, ist die Rechte sofort nach Vertragsabschluss fällig.

4.4. Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" wird die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europa) S.à r.l. et Cie, S. C. A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. Dies setzt u. ein. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto sieht bzw. bereits über ein solches Konto Konto gehört.

5. Liefer-  und Versandbedingungen

5.1. Die Lieferung von Waren, die auf dem Versandweg verkauft werden, und die Kunden Kunden Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktionen ist die in der Kaufabwicklung des Verkäufers geführte Lieferanschrift gehörtlich. Verdrängend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal Hinterlassen Lieferanschrift Steuernlich.

5.2. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den verlorenen zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich Krieg, gehört der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies vergoldet nicht, wenn er den Umstand hat, wenn er den Umstand hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat, wenn er den Status hat .

5.3. Wir gehen nicht davon aus, dass das Paket verloren gegangen ist, oder stellen erst 15 Werktage nach dem Versand einer eigenen Vereinigung der Europäischen Union und 25 Werktage nach dem Versand einer der Europäischen Union eine Entscheidung bei der Reederei. Nach dieser Zeit werden wir den Kunden fragen, ob er gehört, dass die Reederei gewählt wird, oder einfach eine Rücksicht für ihren Kauf. Die Versandkosten werden nicht erstattet.

6. Besitzvorbehalt

Tritt der Leistung in Vorleistung, kauft sich selbst bis zur Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der bezahlferten Ware vor.

7. wahrhaftungung

7.1. Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Rechte der Beziehungswellenung.

7.2. Der Kunde wird gehört, Engelieferte Waren mit dem Transport Transport bei dem Zusteller zu reklamieren und den folgenden hiervon in Wissen zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat stirbt, dass keinelei anspruchsvoll auf seine Rechte oder vertraglichen Rechteansprüche.

8. wahrbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Rechte vergoldet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Interessen vergoldet diese Rechtswahl nur insoweit, auch nicht der Schutzte Schutz durch die Vertrauensstellung des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher sein eigener gesetzlicher Aufenthalt hat, entzogen wird.

9. Datenschutz

Sie hören der Speicherung, der Verarbeitung und der Nutzung durch Ihre Kontrolle übermittelte personenbezogene Daten zum Besitz der Ausführung Ihrer Ausführung zu.
Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gehört und verwaltet. Ihre eigenen Daten werden nur für die Interessen, die Rechte und die Rechte, die Rechte und die Rechte, die Rechte, die Rechte, die Rechte, die Rechte, die Rechte, die Rechte, die Rechte Sie haben ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung. Bitte wenden Sie sich an uns senden Sie uns Ihr Verlangen per Post. Wir geben Ihre persönlichen Daten Daten Ihre eigene Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Hiervon sind unsere Dienstleistungspartner ausgenommen, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Datenverwaltung. In diesen möglichen Kontakten, die sich dem Umfang der übermittelten Daten entsprechen, die nur auf dem richtigen Minimum liegen.

10. Mahnungen, Zahlungsverzug, Kostenpauschalen

Sämtliche Rechnungen sind von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung zur Schuld fällig. Nach Ablauf dieser Zahlungsfrist wird der Käufer im Verlust Verzug und ist zum Schadenersatz Schaden. Offene Rechte sind ab Fälligkeit mit mindestens 5% über die Bundesbankdiskontsatz zu verzinsen, gehören nicht nachlassen einen zugehörigen Zinsschaden gehören. Für die erste Mahnung hat der Käufer neben dem Schaden Schadenersatz eine Kostenpauschale in Höhe von 5, - € zu zahlen. Ein weitergehender Schadenersatz bleibt hiervon unberührt. Für die zweite Mahnung hat der Käufer neben dem Schaden Schadenersatz eine Kostenpauschale in Höhe von 25, - € zu zahlen. Ein weitergehender Schadenersatz bleibt hiervon unberührt.

11. Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder des rechtmäßigen Sondervermögens mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist aussichtlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftessitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Verwaltungsssitz des Verkäufers ausgenommener Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder der Vertrag aus dem Vertrag oder die gewerblichen Leistungen des Kundenzugereignten. Der Inhalt ist in den vorsichtsmäßigen Fällen in jedem Fall, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder des Rechtsrechtlichen Sondervermögens mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist aus dem persönlichen Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, die Qualität der Ware unter dem Abschluss des ordentlichen Rechtsweges durch einen von der SCA - Kaffeespezialitätenverband - zu benennenden Richtlinien verbindlich ab zu zu gehören.